Aktuell sind ein Gast und keine Mitglieder online

Adressermittlungen


Adressermittlungen bzw. Adressrecherchen gehören zu den am häufigsten beauftragten Online Ermittlungen. Ob alte Schulfreunde, verzogene Schuldner oder Zeugen in Zivil- oder Strafprozessen, für jede Aufgabenstellung gibt es probate Lösungsansätze. Wir arbeiten hier nicht in festen Strukturen und Abläufen. Jeder Fall wird individuell bewertet und bearbeitet. Datenbanken werden explizit ausgewählt. Kriterien sind hierbei Inhalt und Erfolgssaussicht bzw. die Nutzbarkeit im nächsten Ermittlungszug. Wir sind unabhängig und müssen nicht zwangsläufig unsere eigenen Datenbanken auslasten.

Der Ursprung nicht mehr aktueller und damit zu ermittelnder Adressdatensätze ist branchenspezifisch oft unterschiedlich. Ebenso differierend sind die Anzahl der Identifikationsmerkmale. So ist im Root-Adressdatensatz die gesuchte Person teils nicht eindeutig zu identifizieren. Die Abfrage von Konsumentendatenbanken oder Einwohnermeldeämtern ist hierbei nicht zielführend und führt bestenfalls per Zufall zum Erfolg. Diese Adressdatensätze bedürfen am Beginn der Adressermittlung bereits jeweils einer individuellen Betrachtung und Einschätzung. Schon hier verbietet sich eine unverrückbare Gliederung des Ermittlungsprozesses. Kreativität führt zum Erfolg, nicht die starre Einhaltung vorgegebener Ermittlungswege!

Der Ermittlungsweg ist bei uns von Fall zu Fall unterschiedlich. Strukturen, bei denen in "Ermittlungsstufen" erst diese und dann jene Datenbank abgerufen wird, gibt es bei uns nicht. Unser Vorteil ist hierbei der Zugriff auf viele unterschiedliche Adressdatenbanken und Informationsquellen. Auf diese wird sehr selektiert zugegriffen, das Ergebnis ausgewertet und der nächste Schritt mit Blick auf die Erfolgswahrscheinlichkeit geplant.

Auch sind die Adressdatensätze von Auftraggeber zu Auftraggeber unterschiedlich. Verzogene Schuldner bieten einen anderen Basisadressdatensatz als verzogene Zeugen oder Gesellschafter und Geschäftsführer von juristischen Personen. Daher können nur bedingt unter bestimmten Umständen Pauschalpreise vereinbart werden. Hierfür ist die Bearbeitung einiger Probeaufträge nötig, sodass wir uns ein Bild über den durchschnittlichen Zeitaufwand machen können.

Das ist abhängig vom Adressdatensatz, der geliefert wird. Es ist daher nur schwer möglich, im Vorfeld Angaben über den Ermittlungsweg zu machen. Möglichkeiten der Maßnahmen zur Adressermittlung / Adressrecherche sehen Sie oben im Schaubild. Maßnahmen werden in Abhängigkeit der jeweiligen Erkenntnisse bzw. der zu erwartenden Erkenntnisse zielführend und lösungsorientiert durchgeführt.

Z. B. führen wir bei den Einwohnermeldeämtern oftmals nicht nur Online-Anfragen durch, sondern sprechen bei Bedarf mit den bearbeitenden Sachbearbeitern. Häufig ergeben sich bereits hierbei neue Erkenntnisse und Ermittlungsansätze.

Für weitergehende Ermittlungen ist oftmals ein Geburtsdatum von herausragender Bedeutung. Sofern dieses im gelieferten Datensatz nicht vorhanden ist, erhalten wir dieses z. B. über eine erweiterte Meldeauskunft, welche nur schriftlich, nicht online und nur mit ausreichendem rechtlichem Interesse erhältlich ist. Wir stellen schriftliche Anfragen an das betreffende Einwohnermeldeamt. Auch andere Wege sind denkbar und zielführend. Die Entscheidung fällt nach jeweiliger Einzelbewertung und Erfolgswahrscheinlichkeit.

In Ausnahmefällen ist als ladungsfähige Anschrift auch eine Firmenanschrift zulässig. Wir führen dann Anfragen bei hierfür in Frage kommenden Gewerbeämtern durch.

Wie o. a. können wir eine pauschalierte Auskunft über die Vorgehensweise bei der Adressermittlung nicht geben. Jeder Fall hat eigene Charakteristika und bedarf einer individuellen Bewertung. Die Vorgehensweise ergibt sich im Zuge der laufenden Adressermittlung.

Die Auftragserteilung zur Adressermittlung / Adressrecherche erfolgt i. d. R. schriftlich per Mail. Bei Massenverfahren kann die Sendung über eine Exceltabelle von Vorteil sein. Für Einzelaufträge im Bereich einfacher EMA-Anfragen füllen Sie bitte unsere Formularfelder aus.

Wichtig sind vor allen Dingen

  • Vorname(n) und Nachname
  • Strasse und Hausnummer
  • Postleitzahl und Ort

einer ehemaligen Meldeadresse. Gibt es hier Lücken, ist das Geburtsdatum als Identifikationsmerkmal von herausragender Bedeutung. Weiter sind Details wie

  • beruflicher Status, z. B. Angestellter, Arbeiter, Selbständiger, Geschäftsführer sowie
  • die Branche bzw. der erlernte Beruf,
  • abgeschlossene Versicherungen,
  • Mitgliedschaften in Vereinen oder Hobbies,
  • ausgeübte Ehrenämter,
  • familiäre Verbindungen und Freunde,
  • Immobilieneigentum
  • und weitere, den persönliche Merkmale des Gesuchten

für uns von Bedeutung.

Die Abrechnung erfolgt nach Ihren Wünschen. Wir stellen Einzelrechnungen ebenso wie Monatsrechnungen mit gelisteten, abgewickelten Aufträgen. Da bei diesen Adressermittlungen / Adressrecherchen die verauslagten Gebühren für Auskünfte bei Ämtern und Datenbanken nicht bestimmt werden können, müssen wir diese ebenfalls in Rechnung stellen.

Nein. Es wird eine Dienstleistung mit einem bestimmten Zeitaufwand beauftragt. Der Zeitaufwand ist bei negativem Ergebnis i. d. R. noch höher als bei einer erfolgreichen Adressermittlung / Adressrecherche. Grundsätzlich fällt die Zeit in jedem Fall an und ist zu vergüten. Bei vereinbarten Pauschalpreisen ist der vereinbarte Pauschalpreis zu vergüten.

Aussagen hierüber wären aus unserer Sicht unseriös, da die Erfolgsquote stark von den gelieferten Adressdatensätzen abhängt. Faktoren sind

  • das Alter, d. h. letzte bekannte Adresse ist z. B. 25 Jahre alt,
  • die Anzahl einzelner Identifikationsmerkmale, d. h. mehrere Vornamen oder das Geburtsdatum,
  • die Frage, ob es sich bei der letzten bekannten Adresse um eine ehemalige Meldeadresse handelte oder nur die Adresse des alten Arbeitgebers,
  • ob weitere persönlich Details bekannt sind, z. B. Versicherungen, beruflicher Status
  • und weitere.

Aussagen darüber lassen sich jeweils dann treffen, wenn die ersten Adressermittlungen / Adressrecherchen IHRER Adressdatensätze abgewickelt wurden.

Zu guter Letzt ist "erfolgreich" eine Frage der Definition. Ein Auffinden der gesuchten Person in einer der Sterbedatenbanken mag für uns eine erfolgreiche Abwicklung bedeuten. Der Gläubiger mit dem nicht erfüllten Titel hingegen wird dies anders sehen.

Einfache Auskunft aus dem Melderegister

Jedermann hat die Möglichkeit und Erlaubnis, eine einfache Auskunft aus dem Melderegister zu beauftragen. Sie sind eine einfache Möglichkeit, um den aktuellen gesetzlichen Aufenthalt einer Person zu bestimmen. Dies muß nicht zwangsweise auch die ladungsfähige Anschrift sein! Einfache Melderegisterauskünfte können auch online beauftragt werden, bzw. können auf automatisiert verarbeitbaren Datenträgern, durch Datenübertragung oder im Wege des automatisierten Abrufs über das Internet erteilt werden, sofern die in § 21 Abs. 1a Melderechtsrahmengesetz / Melderegisterauskunft normierten Erfordernisse erfüllt werden. Sie erhalten

  • Vor- und Zunahme
  • etwaige Titel
  • und Anschriften

der angefragten Person.

Gerne übernehmen wir für Sie die Formalitäten. Im nachfolgenden Preis sind anfallende Gebühren bei den Einwohnermeldeämtern beinhaltet. Die Preise werden auch bei negativen Auskünften erhoben oder wenn die gesuchte Person im zuständigen Einwohnermeldeamt nicht ermittelt werden kann.

Preis / Kosten: 30,00 € zzgl. 5,70 € Mwst. = 35,70 €

Erweiterte Auskunft aus dem Melderegister

Wer ein entsprechendes berechtigtes Interesse glaubhaft darlegen kann, erhält zusätzlich zu den Angaben aus der einfachen Auskunft aus dem Melderegister frühere Vor- und Familiennamen,

  • frühere Vor und Familiennamen,
  • Tag und Ort der Geburt
  • gesetzlichen Vertreter,
  • Staatsangehörigkeiten,
  • frühere Anschriften,
  • Tag des Ein- und Auszugs,
  • Familienstand, beschränkt auf die Angabe, ob verheiratet oder eine Lebenspartnerschaft führend oder nicht,
  • Vor- und Familiennamen sowie Anschrift des Ehegatten oder Lebenspartners,
  • Sterbetag und -ort.

Die zusätzlichen Auskünfte werden je nach Anforderung und berechtigtem Interesse erteilt.

Gerne übernehmen wir für Sie die Formalitäten. Im nachfolgenden Preis sind anfallende Gebühren bei den Einwohnermeldeämtern beinhaltet. Die Preise werden auch bei negativen Auskünften erhoben oder wenn die gesuchte Person im zuständigen Einwohnermeldeamt nicht ermittelt werden kann.

Preis / Kosten: 60,00 € zzgl. 11,40 € Mwst. = 71,40 €

Adressermittlungen Österreich

Für eine Auskunft aus dem Einwohnermeldeamt in der Republik Österreich oder auch für darüber hinausgehende Adressermittlungen in der Republik Österreich kontaktieren Sie uns bitte per Mail unter:

adressermittlungen (at) adressermittlungen.eu oder

anschriftenermittlungen (at) adressermittlungen.eu

Adressermittlungen Schweiz

Für eine Auskunft aus dem Einwohnermeldeamt in der Schweiz oder auch für darüber hinausgehende Adressermittlungen in der Schweiz kontaktieren Sie uns bitte direkt per Mail unter:

adressermittlungen (at) adressermittlungen.eu oder

anschriftenermittlungen (at) adressermittlungen.eu

Adressermittlungen Italien

Für eine Auskunft aus dem Einwohnermeldeamt in Italien oder auch für darüber hinausgehende Adressermittlungen in Italien kontaktieren Sie uns bitte per Mail unter:

adressermittlungen (at) adressermittlungen.eu oder

anschriftenermittlungen (at) adressermittlungen.eu

Adressermittlungen Europa

Profitieren Sie von unserem internationalen Netzwerk! In den meisten Ländern der Welt gibt es kein Meldesystem wie in Deutschland. Sofern möglich, führen wir noch Anfragen an das Einwohnermeldeamt durch. Für weitere, zielführende Ermittlungen ist eine excellente Kenntnis der landesspezifischen Bürokratie nötig. Kontakt: adressermittlungen (at) adressermittlungen.eu

Contact

PhalanX Sicherheitsberatung
Nymphenburger Strasse 4
80335 München
Tel.: +49 (0) 89 45476 321
Fax:  +49 (0) 89 45476 328

Mail: info (at) schutz-und-sicherheit.com

Pictures by FreeDigitalPhoto